News

Aktuelles aus der Reifenwelt

  • Die Bridgestone Roadshow ist seit Juni 2025 unterwegs und macht Halt in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Dänemark. Im Fokus stehen dabei vor allem die neuesten Produkte aus dem Bereich Nutzfahrzeugreifen. Aufgrund des positiven Feedbacks aus dem Handel wurde die Roadshow kürzlich bis November 2025 verlängert.
  • Der japanische Reifenhersteller Yokohama Rubber Co. hat eine Vereinbarung über den Kauf des Geschäftsbereichs OTR-Reifen des amerikanischen Herstellers Goodyear unterzeichnet.  Vorbehaltlich der noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen, wird die Übernahme für 905 Millionen US-Dollar abgeschlossen.
  • Der M-Traction E4/L4 ist ein neuer EM-Reifen des Herstellers Magna Tyres.
  • Der Reifenhersteller Ceat ist eine zweijährige Partnerschaft mit dem Deutschen Meister und DFB-Pokalsieger eingegangen.
  • Die Rigdon GmbH, Hersteller von runderneuerten Reifen, erhält eine Förderung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).
  • Zum 1. Juli 2024 hat Receb Dursun (45) die Geschäftsführung des Bereichs Consumer bei der Dr. O.K. Wack Chemie GmbH übernommen. Dursun tritt die Nachfolge von Stefan Wind (61) an, der nach 36-jähriger Betriebszugehörigkeit zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird. Bis dahin werden beide als Doppelspitze die Geschäfte des Pflegemittelspezialisten leiten.
  • Ein Carbon-Aerodynamik-Kit, maßgeschneiderte Hightech-Schmiederäder, ein Performance Upgrade und Sound – all das gehört zum aktuellen Novitec Veredlungsprogramm für den McLaren Artura.
  • Bridgestone Americas (Bridgestone) erhielt von Toyota (Toyota Motor North America, Inc. – TMNA) die Auszeichnungen „Excellent Value Improvement“ und „Excellent Technology and Development“.
  • Der französische Reifenhersteller Michelin unterstützt die am 1. Juli 2024 in Kraft getretene neue Verordnung UN R 117.04, die die Leistungsfähigkeit von gefahrenen Reifen für Pkw, Leicht-Lkw und Lkw regelt. Diese europaweit gültige Regelung zielt darauf ab, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, den Umweltschutz zu verbessern und den Verbrauchern mehr Transparenz zu bieten.

Das Reifen 1×1

  1. Haben Sie alle zum Reifenwechsel nötigen Dinge dabei, wie die richtigen Reifen, Rad- oder Felgenschloß, Radschrauben und sonstiges Zubehör?
  2. In der Warteschlange beim Fahrzeug bleiben und zügig aufschließen
  3. Beim Auffahren auf die Rampe bitte unbedingt auf die Einweisungen der autorisierten Mitarbeiter achten.
  4. Fenster auf der Fahrerseite öffnen, den Leerlauf einlegen bzw. beim Automatikgetriebe auf die Position „N“ schalten. Den Motor abstellen, Handbremse NICHT annziehen und den Schlüssel stecken lassen.
  5. Vorsicht beim Aussteigen, es besteht Verletzungsgefahr! Durch Matsch und Schnee ist die Werktstatt möglicherweise rutschig. Für Unfälle jedwelcher Art übernehmen wir keine Haftung. Bitte verlassen Sie die Werkstatt während der Montage, da ein Aufenthalt nicht gestattet ist.
  6. Ihr Fahrzeug wird nach dem Service von unserem Personal aus der Werkstatt gefahren und wieder übergeben.
  7. Die Bezahlung kann erst nach abgeschlossener Montage, d.h. wenn das Fahrzeug die Halle verlassen hat, erfolgen. Bitte kommen Sie in unser Büro und begleichen Sie die Rechnnung. Eine EC-Kartenzahlung ist ab einem Betrag von 50,- € möglich.
  8. Nach dem Bezahlen bitte sofort das Fahrzeug aus dem Wartebereich entfernen.

NICHT VERGESSEN:

Nach 50 – 100km Radschrauben/Radmuttern nachziehen lassen. Hierzu ist kein Termin notwendig. Einfach vorbeikommen und kurz im Büro Bescheid geben.