News

Aktuelles aus der Reifenwelt

  • Wie wir bereits berichtet haben, hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) eine Betriebsbefragung durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, wie Handwerksbetriebe mit ihrer aktuellen Situation umgehen und welche Maßnahmen aus ihrer Perspektive vonseiten der Politik mit Dringlichkeit umzusetzen sind.
  • Pirelli ist eigenen Angaben zufolge das erste Unternehmen, das eine komplette Range FSC (Forest Stewardship Council) -zertifizierter Reifen für den Motorsport herstellt.
  • Auch wenn JMS Fahrzeugteile überwiegend aktuelle Fahrzeuge veredelt, können die Spezialisten rund um Inhaber Jochen Schweiker auch anders. So haben sie sich jüngst einen Tuning-Evergreen vorgenommen: den VW Golf der von 1997 bis 2003 gebauten vierten Generation.
  • Die kommende Wechselsaison steht bevor. Ab welchem Datum genau auf Sommerreifen umgerüstet wird, kann man noch nicht sagen. Daher kommt es laut BRV für den Fachhandel auf eine rechtzeitige Vorbereitung an, um den Kunden am Point of Sale (PoS) mit stichhaltigen Argumenten zu überzeugen.
  • Volkswagen hat für die Erstausrüstung des neuen Passat Variant gleich mehrere Goodyear-Reifen ausgewählt. Für das Fahrzeugmodell werden Sommer, Winter- und Ganzjahresreifen in entsprechenden Reifengrößen verfügbar sein.
  • BKT möchte etwas für die Gemeinschaft tun und engagiert sich in unterschiedlichen Bereichen. Nun hat der Off-Highway-Reifenhersteller der Abteilung für Orthopädie des KEM-Krankenhauses ein weltweit erstes automatisiertes System für den Austausch von Kniegelenken gespendet.
  • Das schwedische Uddevalla wird Standort für eine nachhaltige Altreifen-Recyclinganlage, initiiert durch das Joint Venture von Michelin, Antin Infrastructure Partners und Enviro.
  • Tadaharu Yamamoto wird ab 28. März 2024 neuer Präsident von Yokohama Asia Co., Ltd. und Vorsitzender der Yokohama Tire Manufacturing (Thailand).
  • ZF hat am Produktionsstandort für Leistungselektronik im tschechischen Klášterec nach knapp eineinhalb Jahren Umbauzeit seine erste Null-Emissions-Fabrik eröffnet.

Das Reifen 1×1

  1. Haben Sie alle zum Reifenwechsel nötigen Dinge dabei, wie die richtigen Reifen, Rad- oder Felgenschloß, Radschrauben und sonstiges Zubehör?
  2. In der Warteschlange beim Fahrzeug bleiben und zügig aufschließen
  3. Beim Auffahren auf die Rampe bitte unbedingt auf die Einweisungen der autorisierten Mitarbeiter achten.
  4. Fenster auf der Fahrerseite öffnen, den Leerlauf einlegen bzw. beim Automatikgetriebe auf die Position „N“ schalten. Den Motor abstellen, Handbremse NICHT annziehen und den Schlüssel stecken lassen.
  5. Vorsicht beim Aussteigen, es besteht Verletzungsgefahr! Durch Matsch und Schnee ist die Werktstatt möglicherweise rutschig. Für Unfälle jedwelcher Art übernehmen wir keine Haftung. Bitte verlassen Sie die Werkstatt während der Montage, da ein Aufenthalt nicht gestattet ist.
  6. Ihr Fahrzeug wird nach dem Service von unserem Personal aus der Werkstatt gefahren und wieder übergeben.
  7. Die Bezahlung kann erst nach abgeschlossener Montage, d.h. wenn das Fahrzeug die Halle verlassen hat, erfolgen. Bitte kommen Sie in unser Büro und begleichen Sie die Rechnnung. Eine EC-Kartenzahlung ist ab einem Betrag von 50,- € möglich.
  8. Nach dem Bezahlen bitte sofort das Fahrzeug aus dem Wartebereich entfernen.

NICHT VERGESSEN:

Nach 50 – 100km Radschrauben/Radmuttern nachziehen lassen. Hierzu ist kein Termin notwendig. Einfach vorbeikommen und kurz im Büro Bescheid geben.